>>> >> > >>

6 bewährte Techniken, die Ihrem mittelständigen Unternehmen Geld sparen

Effektives Finanzmanagement – insbesondere das Herunterschrauben unnötiger Kosten - ist ein unglaublich wichtiger Aspekt bei der Führung eines erfolgreichen Unternehmens.

Während einige Ausgaben ziemlich offensichtlich unwirtschaftlich sind, gibt es oftmals viele versteckte Finanzlöcher – Teile Ihres Unternehmens, die einen unschuldigen Eindruck machen aber es tatsächlich fertig bringen, Tausende Euro unnötiger Kosten zu produzieren.

Die folgenden Tipps können Ihnen dabei helfen, Ihre Unternehmensfinanzen auf einem einzigartigen Weg auszuwerten und Ihrem mittelständigen Unternehmen Geld sparen.

1. Go Green!

Umweltfreundlich zu werden sollte die höchste Priorität auf jeder Unternehmensagenda sein. Es ist wirklich eine Win-Win-Situation; sowohl die Umwelt, als auch Ihr Geldbeutel werden es Ihnen danken.

Zuerst einmal sollten Sie alle unnötigen Betriebskosten herunterschrauben – schalten Sie die Lichter und Elektrogeräte nachts aus (insbesondere Computermonitore), verschwenden Sie weder Wasser noch Wärme und verbrauchen Sie keine exzessiven Mengen an Papier (denken Sie stattdessen darüber nach, papierlos zu arbeiten – Sie werden Geld sparen und die Umwelt schützen!)

Beim Stromverbrauch ist die Beleuchtung zweifellos der größte Faktor; für die meisten Unternehmen sind Beleuchtungssysteme für mehr als 50% des gesamten Energieverbrauchs verantwortlich. Ein Upgrade zu einem energieeffizienten Beleuchtungssystem kann eine riesige Auswirkung auf Ihre Energiekosten haben; Sie können nicht nur Ihren Stromverbrauch, den Sie für die Beleuchtung brauchen, bis zu 80% reduzieren, sondern den Aufwand für Aufrechterhaltung und Wartung des Beleuchtungssystems drastisch reduzieren.

2. Outsourcing von weniger anspruchsvollen Jobs

Jedes Unternehmen hat einige Backendarbeiten zu erledigen, die langweilig sind aber absolut notwendig – Sie halten das Geschäft am Leben.

Diese Aufgaben werden durch viele Entrepreneure selbst während der Anfangsphase des Unternehmens erledigt – Aufgaben wie etwa Dateneingabe, Kundenservice und Gehaltsabrechnung. Anstatt eine Vollzeitkraft einzustellen, um diese Tätigkeiten auszuüben, können Sie den Job an einen unabhängigen Auftragnehmer auslagern.

Das bedeutet, dass der Auftragnehmer nur so lange arbeitet, wie es die Aufgabe erfordert; falls also zum Beispiel nur 20 Stunden pro Woche für die Dateneingabe notwendig sind, werden Sie den Auftragnehmer für 20 Arbeitsstunden bezahlen (während eine Vollzeitkraft für 40 Stunden bezahlt werden würde).

Außerdem sind selbständige Auftragnehmer (speziell aus Übersee) gerne bereit für geringere Stundensätze als In-House-Angestellte zu arbeiten.

Es gibt zahlreiche Seiten, wo Sie Freelancer finden können. Schauen Sie sich Freelancer, Elance oder UpWork an um fähige Leute zu finden, die Ihnen bei diesen mühsamen Tätigkeiten helfen können.

3. Vergleichen Sie alles (wirklich alles!)

Zum Glück leben wir in einem Zeitalter, in welchem es unzählige Online-Vergleichsservices für fast jeden denkbaren Bereich gibt – also nutzen Sie diese!

Stellen Sie sicher, dass Ihr Internet-Provider bestmöglich zu Ihnen passt, sowohl finanziell als auch funktionell. Das Gleiche gilt für jede Dienstleistung, welche Ihr Unternehmen regelmäßig nutzt. Falls Sie Dienstleistungen in Anspruch nehmen, sollten Sie ständig die Augen für neue Entwicklungen offen halten; ein besserer Deal wird von Zeit zu Zeit auftauchen, haben Sie also keine Angst davor zu wechseln und haben Sie erst recht keine Angst, Ihrem Dienstleister mitzuteilen, dass Sie einen günstigeren Deal gefunden haben – sie werden wahrscheinlich die Preise für Sie senken, um Sie als Kunde zu behalten!

4. Wechseln Sie zu Cloud Servern

Die Tage an denen Unternehmen einen Serverraum benötigten, um zu funktionieren, sind Geschichte. Durch Cloud Server können Sie Geld auf mehrere Arten sparen.

Erstens brauchen Sie sich über die Serverwartung keine Gedanken zu machen; nie wieder Panikzustände im gesamten Unternehmen wegen Überhitzung. Außerdem bedeutet dies, dass Sie Niemanden mehr einstellen müssen, dessen einzige Aufgabe es ist, die Server am Laufen zu halten.

Zweitens können Sie ordentlich bei den Ressourcen sparen. Die meisten Cloud-Server-Services werden an Ihren Bedarf angepasst. Das bedeutet, dass Sie Ihnen nur so viel Serverkapazität geben, wie Sie benötigen (daraus folgt, dass Sie nur für den benötigten Server-Speicherplatz zahlen).

Falls sich Ihre Server-Anforderungen plötzlich erhöhen (oder verringern), passt der Server-Provider Ihren Bedarf an, was bedeutet, dass kein Server-Speicherplatz (oder Geld) verschwendet wird.

5. Ersetzen Sie Angestellte nicht sofort

Falls Angestellte Ihr Unternehmen verlassen – aus welchen Gründen auch immer – sollten Sie einige Wochen warten, bevor Sie nach Ersatz Ausschau halten. Es besteht die Chance, dass (natürlich abhängig von der Rolle des Ex-Angestellten) die anderen Angestellten Ihres Unternehmens einspringen, um die durch den scheidenden Angestellten hinterlasse Lücke zu füllen.

Falls notwendig können Sie einigen Angestellten eine Gehaltserhöhung im Gegenzug für das Ausfüllen der vakanten Position anbieten. Selbst indem Sie einigen Angestellten eine schöne kleine Gehaltserhöhung geben, werden Sie immer noch deutlich weniger Geld im Vergleich dazu ausgeben, wenn Sie eine komplett neue Person auf die Gehaltsliste setzen.

6. Haben Sie keine Angst zu verhandeln

Es gibt wenige Fähigkeiten, die so universell wichtig sind wie die Fähigkeit, effektiv zu verhandeln.

Es ist Fakt, dass es beim Verhandeln relativ wenige Risiken gibt; wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Anbieter den Telefonhörer  auflegt, weil Sie nach einem niedrigeren Preis fragten?

Wenn Sie mit einem Kunde um den Preis verhandeln, sollten Sie immer das erste Angebot ablehnen; das ist ein wirkungsvoller Schritt und das Risiko ist minimal – Sie können sich immer noch auf diesen Preis einigen, falls der Kunde  sich nicht bewegt.

Neben geschäftlichen Verhandlungen gibt es weitere Bereiche in welchen die Verhandlung eine wirkungsvolle Taktik sein kann. Wussten Sie, dass Verbrauchsabrechnungen oft verhandelbar sind?

Energie, Telefon, Internet... wir tendieren zur Annahme, dass diese Leistungen zu einem bestimmten kommen.

Jedoch sind sie oft verhandelbar. Sie müssen es einfach nur versuchen; ziemlich oft würden Sie diese Unternehmen eher zu einem geringeren Preis als Kunde behalten, als Sie an einen Wettbewerber zu verlieren.

Letztlich ist es die beste Strategie, anzunehmen, dass alles verhandelbar ist. Am Ende des Tages ist das Risiko sehr gering und Sie wissen nie, wo Sie noch einen richtig guten Deal machen können.

related

Rydoo

Wie man Rydoo in einem Unternehmen mit 460.000 Mitarbeitern implementiert

Mit über 460.000 Beschäftigten und einer Präsenz in 72 Ländern ist Rydoos Muttergesellschaft Sodexo der perfekte Testfall, um die Methodik von Rydoo für komplexere Roll-outs im Unternehmensmarkt weiterzuentwickeln. Zusammenwachsen und voneinander lernen sind die Schlüsselwörter dieses gemeinsamen Abenteuers. Erfahren Sie mehr über die Herausforderungen und Erfolge.

2019-01-16
learn
Rydoo

Ist der Bankensektor bereit für die digitale Transformation?

Zehn Jahre nach der globalen Finanzkrise 2008 verharren die Gewinnmargen der Banken in Industrieländern noch immer auf historisch niedrigem Niveau. Das hat einen ganz einfachen Grund: Die Kosten sind schneller gewachsen als die Erträge. Die durchschnittliche Eigenkapitalrendite der Banken ist vor allem in Europa auf ein untragbar niedrigen Stand gesunken.

2019-01-13
learn
Rydoo

Insurtech — so können Versicherungsagenturen Technologie nutzen

Versicherungen sind nicht gerade für ihre Innovationen bekannt. Und das hat auch einen Grund: Wegen der vielen sensiblen Daten und kritischen Prozesse, müssen sie sehr vorsichtig sein, wenn sie neue Arbeitsweisen implementieren.

2019-01-10
learn
Rydoo

Die digitale Transformation startet von innen

Koen Dierckx stieg 2015 bei Van Breda Risk and benefits als CFO ein. Um die Digitalisierungsstrategie des Unternehmens zu entwickeln, untersuchte er bestehende Prozesse und die Möglichkeit, diese durch Digitalisierung geringwertigerer Aufgaben zu optimieren.

2018-12-10
learn