>>> >> > >>

Saas – Neueste Vorteile und Prognosen für die Zukunft

Vor einiger Zeit setzte ich mich hin und fing an über meine Meinung über SaaS im Vergleich zu traditioneller Software zu schreiben. Ich glaube wirklich, dass Firmen die sich immer noch auf traditionelle Software verlassen im Nachteil sind im Vergleich zu Firmen die zu cloud-basierte Lösungen gewechselt sind.

Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen, aber nur um es einmal zusammenzufassen; dies sind einige der Vorteile die Firmen die SaaS nutzen gegenüber Firmen haben die noch die alten Methoden in Anspruch nehmen:

  • SaaS-Lizenzen kosten durchschnittlich 3 Mal weniger als traditionelle Software-Lizenzen. Abhängig von der Software können die Kosten manchmal nur einen winzigen Bruchteil davon ausmachen was Firmen früher bezahlt haben.
  • Mit dem Personalwesen verbundene Kosten werden auch reduziert. Ersteinrichtungen, Upgrades, und Wartungen von SaaS-Systemen sind die Pflicht des Verkäufers, nicht des Käufers.
  • Datenschutz ist absolut kein Problem mit SaaS. Es ist viel wahrscheinlicher, dass Ihre Daten von ihrer hausinternen Lösung als von der Cloud gestohlen werden. Die Cloud ist nicht kugelsicher, aber sie kommt der Kugelsicherheit schon sehr nahe.

Für mich ist die Entscheidung zwischen SaaS und traditioneller Software gar keine Frage mehr. In einer Welt in der das Geschäftsüberleben von Spezialisierung abhängt, ist es lachhaft Angestellte dafür zu bezahlen Zahlen abzutippen oder irgendwelche Dinge zu tun die Ihrem Kerngeschäft auf keine Weise dienen.

Aber dieser Artikel hat mich zum Denken angeregt. Es ist unbestreitbar, dass SaaS zu einem Segen für Firmen weltweit wurde indem es eine gewisse und banale (oder einfach nur komplizierte) Aufgabe extrem effizient machte. Was hat SaaS noch alles ermöglicht? Und wo liegt die Zukunft?

SaaS revolutioniert Industrien

SaaS hat einige Sektoren fundamental verändert – und das zum besseren meiner Meinung nach. Der Störeffekt von SaaS kann am besten durch einige Beispiele beobachtet werden. Davon gibt es genug und ich werde nicht jedes einzelne nennen das mir einfällt, sondern bei den Firmen bleiben die die meisten von uns kennen.

Twilio – fangen wir doch mit etwas Kontroversem an. SaaS-Puristen werden sagen, dass ich diese Liste mit einer PaaS-Firma angefangen habe. Manch einer könnte sogar behaupten es handle sich um eine IaaS. Meiner Meinung nach steht diese Frage noch offen. Was allerdings nicht abgestritten werden kann ist, dass Twilio die Telekomindustrie von Grund an verändert hat. Jedes Mal, wenn Sie eine SMS von AirBnB erhalten die Ihre Buchung bestätigt kommt diese von Twilio. Das gleiche gilt für Ihre Uber-Bestätigung und Ihre Viber-Authentifizierung und viele andere Dinge. Sogar Coca-Cola nutzt es um das Kundenerlebnis wie geschmiert laufen zu lassen.

Zendesk – Kundendienst war nie wieder das gleiche nach Zendesk. Dieses cloud-basierte Helpdesk-Tool hat die Art und Weise wie wir uns mit Kunden verbinden und mit ihnen interagieren komplett verändert, und es Firmen ermöglicht jedes Mal schneller und besser zu antworten was einen Rieseneinfluss auf Kundenzufriedenheit hat.

DoubleClick – Vielleicht sind Sie mit diesem noch gar nicht vertraut, vor allem, wenn Sie nicht im Marketing arbeiten, aber DoubleClick ist der Pate der Online-Werbenetzwerke. Es wurde von Google aufgekauft und trägt jetzt den Namen DoubleClick by Google. Es hat alleinhändig die Berufe Medienkäufer und Medienverkäufer eliminiert. Doubleclick erlaubt es Firmen Werbeflächen durch ein komplexes System zu erwerben und zu verkaufen, was die komplette Arbeit für alle involvierten Parteien übernimmt.

Duetto – Duetto ist ein ziemlich beeindruckender SaaS-Dienst der von Hotels benutzt wird um ihre Preise verschiedenen Umständen, wie zum Beispiel Wetter, Events und mehr, automatisch anzupassen. Es funktioniert wie von alleine und komplett ohne menschliche Beobachtung – Zimmer werden immer zu den höchstmöglichen Preisen verkauft welche von einer Reihe von sich immer verändernden Variablen abhängen.

SaaS boostet das API-Ecosystem

Duetto ist davon das beste Beispiel. Es überprüft eine Vielzahl an Daten und trifft dann die besten Preisentscheidungen für die Hotels. Und es tut all dies so gut, weil es sich so gut mit anderen Apps integrieren lässt.

Aber vielleicht bin ich etwas zu schnell: API steht für Application Programming Interface – im Prinzip ist es die Kommunikation zwischen Programmen und Applikationen.

Es macht den kompletten Prozess viel einfacher und verwirrungsfrei und so kann Duetto tolle Resultate erzielen und Hotels auf der ganzen Welt damit helfen wettbewerbsfähige und flexible Preise Stunde um Stunde zu haben.

Was hat SaaS damit zu tun?

Eigentlich alles. SaaS-Lösungen treiben Integrierung voran – sie müssen mit anderen Applikationen und Programmen regelmäßig kommunizieren um gute und messbare Ergebnisse zu liefern. Manchmal müssen sie sich integrieren um die Ergebnisse überhaupt messen zu können.

Neue API-Integrierungen werden täglich benötigt und das ist eine gute Sache – sie erlauben es uns Prozesse glatter laufen zu lassen und bessere Geschäftsentscheidungen treffen zu können wie im Fall von Duetto.

Software With A Service

Oder wie es auch manchmal genannt wird „do it for me“ Software. Wie Sie sehen können hat der Begriff „Software with a service“ wenig mit tatsächlichem Kundenservice zu tun – obwohl wir auf unseren hier bei Rydoo besonders stolz sind. Es hat eher damit zu tun, dass zu viele Firmen heutzutage mit zu vielen Do-It-Yourself Softwareoptionen belastet werden.

Als Salesforce vor 15 Jahren anfing war ihr Motto „No Software“, was andeutete, dass Firmen keine Lust mehr auf das Micromanagement von Details hatten, vor allem in den Bereichen in denen sie keine Experten waren. Und SaaS wurde geboren.

Heute gibt es zu viel Software und obwohl es einfacher ist SaaS zu hantieren was es Arbeitskraft und Kosten angeht, wollen – und brauchen! – die meisten Firmen, dass ihnen Last von der Schulter genommen wird.

Dies gilt vor allem für KMUs die hier oft vergessen werden. Sie brauchen eine Vielzahl an komplexen Diensten wie zum Beispiel Buchführung, Planung, Gehaltsabrechnung und mehr und ihre Manager haben weder Zeit noch Lust darauf mit einem weiteren komplexen System zu arbeiten.

Sie zahlen gerne mehr an eine Firma die ihnen ein SaaS-Produkt verkauft zusammen mit einem kompetenten Manager der sich darum kümmert. Für die B2B SaaS-Industrie ist dies der einzige vorstellbare Schritt nach vorne.

related

Rydoo

Wie man Rydoo in einem Unternehmen mit 460.000 Mitarbeitern implementiert

Mit über 460.000 Beschäftigten und einer Präsenz in 72 Ländern ist Rydoos Muttergesellschaft Sodexo der perfekte Testfall, um die Methodik von Rydoo für komplexere Roll-outs im Unternehmensmarkt weiterzuentwickeln. Zusammenwachsen und voneinander lernen sind die Schlüsselwörter dieses gemeinsamen Abenteuers. Erfahren Sie mehr über die Herausforderungen und Erfolge.

2019-01-16
learn
Rydoo

Ist der Bankensektor bereit für die digitale Transformation?

Zehn Jahre nach der globalen Finanzkrise 2008 verharren die Gewinnmargen der Banken in Industrieländern noch immer auf historisch niedrigem Niveau. Das hat einen ganz einfachen Grund: Die Kosten sind schneller gewachsen als die Erträge. Die durchschnittliche Eigenkapitalrendite der Banken ist vor allem in Europa auf ein untragbar niedrigen Stand gesunken.

2019-01-13
learn
Rydoo

Insurtech — so können Versicherungsagenturen Technologie nutzen

Versicherungen sind nicht gerade für ihre Innovationen bekannt. Und das hat auch einen Grund: Wegen der vielen sensiblen Daten und kritischen Prozesse, müssen sie sehr vorsichtig sein, wenn sie neue Arbeitsweisen implementieren.

2019-01-10
learn
Rydoo

Die digitale Transformation startet von innen

Koen Dierckx stieg 2015 bei Van Breda Risk and benefits als CFO ein. Um die Digitalisierungsstrategie des Unternehmens zu entwickeln, untersuchte er bestehende Prozesse und die Möglichkeit, diese durch Digitalisierung geringwertigerer Aufgaben zu optimieren.

2018-12-10
learn