positive psychology corona expense management cloud

Veränderungen langfristig und erfolgreich umsetzen

Veränderungen erfolgreich und langfristig umzusetzen, ist oft nicht leicht. Dies trifft vor allem auf weitreichende Veränderungen zu. Deutlich wird dies am Beispiel der Digitalisierung. Seit Jahren ist die Umstellung auf digitale Prozesse ein Thema in deutschen Unternehmen. Dennoch hat es für viele Unternehmen eine globale Pandemie gebraucht, um die Digitalisierung auch wirklich in Angriff zu nehmen. Covid-19 hat die digitale Transformation von einem Tag auf den anderen erzwungen und gezeigt, dass eine schnelle Umstellung durchaus möglich ist. Unternehmen sollten im Zuge der Digitalisierung nicht das Potential in der Finanzabteilung übersehen. Zum Beispiel können beim Reisekostenmanagement 40 Prozent der Arbeitsschritte komplett automatisiert werden. Die Einführung eines neuen digitalen Tools zur Abrechnung zahlt sich also aus. Leider werden bisher jedoch nur 30 Prozent aller Digitalisierungsinitiativen auch langfristig und erfolgreich umgesetzt. Die Organisationspsychologin, Selma Fehrmann, erklärt im kostenlosen Online-Event „Digitale Transformation des Finanzwesens“, wie mithilfe positiver Psychologie langfristige Veränderungen nachhaltig gelingen.

positive veränderung Selma Fehrmann takeoff rydoo expense management
Selma Fehrmann - Organisationspsychologin

Glückliche Mitarbeiter sind produktiver und treiben die Innovation im Unternehmen voran.

Positive Psychologie und Mitarbeiterglück

Die Positive Psychologie hat sich etwa 1990 aus der traditionellen Psychologie entwickelt. Der neue Fokus liegt auf den Verhaltensweisen und Strategien glücklicher Menschen. Laut Selma Fehrmann stellen sich Unternehmen zunehmend die Fragen, warum sie sich mit Positiver Psychologie beschäftigen sollten und warum Glück und Business kombiniert werden sollten.

Der Mehrwert glücklicher Mitarbeiter wird von verschiedenen Studien belegt. Glückliche Mitarbeiter sind produktiver, treiben die Innovation im Unternehmen voran und erledigen ihre Arbeit mit mehr Energie und mehr Motivation. Die verbesserte Arbeitsleistung hat auch einen direkten Einfluss auf den Unternehmensumsatz. Weiter sinkt die Anzahl der Krankheitstage und Burnout-Fälle sowie die Fluktuation. Unternehmen in den Niederlanden und den skandinavischen Ländern sind inzwischen Vorreiter auf dem Gebiet und stellen das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter in den Vordergrund.

Die drei Mitarbeitertypen und wie sie zu Veränderung stehen

Verschiedene Modelle der Psychologie dienen Managern als Hilfestellung zur erfolgreichen Umsetzung von Veränderungen. Allen voran sollten sie sich über die verschiedenen Mitarbeitertypen bewusst sein.

Die Mitarbeiter eines Unternehmens lassen sich in drei Kategorien aufteilen:

  Innere Kündigung: Diese Mitarbeiter sind traurig und frustriert. Sie empfinden keine Bindung zum Unternehmen und erfüllen die Erwartungen des Arbeitgebers nicht. Ihre Einstellung zum Unternehmen ist negativ und destruktiv. In deutschen Unternehmen machen diese Mitarbeiter im Schnitt 15 Prozent aus.

  Dienst nach Vorschrift: Das Mittelfeld ist mit 70 Prozent der meist verbreitete Mitarbeitertyp in Deutschland. Sie treten ruhig und entspannt auf, erfüllen die Erwartungen und empfinden eine geringe Bindung. Sie verhalten sich abwartend und konformistisch.

  Extra-Meile: Diese Mitarbeiter zeichnen sich durch ihr Engagement und ihre Positivität aus. Sie sind aufgeweckt, energisch und treiben Wandel voran. Die Bindung zum Unternehmen ist stark und sie übertreffen die Erwartungen.

Besonders die Mitarbeiter der letzten Gruppe lassen sich bei Veränderungen als Botschafter nutzen, denn sie sind begeisterungsfähig für neue Ideen. Das Potential für ganzheitliche Veränderung liegt jedoch in der Mittelgruppe. Diese größte Mitarbeitergruppe ist oft skeptisch und muss überzeugt werden.

Digitalisieren Sie mit Rydoo Ihr Finanzwesen und erleichtern Sie es Ihren Mitarbeitern  Spesen einzureichen

Die Phasen der Veränderung

Das Grief-Model von Elisabeth Kubler-Ross (1960) veranschaulicht die einzelnen Phasen eines Wandels. Am Anfang einer Veränderung werden die Mitarbeiter aus ihrer bekannten und gewohnten Situation, der Komfortzone, herausgerissen. Die erste Reaktion darauf ist Panik. Diese Phase hat sich bei Covid-19 durch zahlreiche Hamsterkäufe gezeigt. Die nächste Phase wird als „Learning Zone“ bezeichnet. Die Menschen fangen an, sich an die neue Situation zu gewöhnen, Toilettenpapier ist keine Mangelware mehr. Schließlich folgt die Growth-Phase. Die neue Normalität wurde akzeptiert. Die Bevölkerung trägt Mundschutz und jeder versucht, das Beste aus der Situation zu machen.

phasen des wandels, positive psychology, takeoff, corona

Das Grief-Model lässt sich auch bei der digitalen Transformation anwenden. Hier durchlaufen die Mitarbeiter die folgenden Phasen:

Shock – Denial – Frustration – Depression – Experiment – Decision – Integration

digitale transformation, take off event, positive psychology

Die Mitarbeiter durchlaufen bei Veränderungen im Unternehmen jeweils die Phasen beider Darstellungen. Geschwindigkeit und Ausprägung der einzelnen Phasen sind personenabhängig und nicht pauschal vorherzusagen. So werden die kritischen, eher negativ eingestellten Mitarbeiter länger in Schock oder Frustration verharren. Die positiv eingestellten Mitarbeiter dagegen durchlaufen die Anfangsphasen schneller.

Erfolgreiche Transformation: Das Positive in den Fokus rücken

Manager sollten die vorgestellten Modelle im Hinterkopf behalten, um eine Veränderung positiv und bedacht durchzuführen. Die Anwendung Positiver Psychologie hilft, die einzelnen Phasen zu beschleunigen und eine langfristige Veränderung umzusetzen. Verschiedene Strategien der Positiven Psychologie bieten Hilfestellung und dienen als Anleitung.

  1. Fokus auf eine positive Zukunft: Die Fragestellung sollte stets positiv formuliert sein: „Was wird die Lösung bringen?“ anstatt „Welche Probleme werden dadurch gelöst?“. So werden die Gedanken der Mitarbeiter automatisch auf eine positive Veränderung gelenkt. Weiter sollte stets der Nutzen für den Mitarbeiter im Vordergrund stehen. Mit der Implementierung von Rydoo beispielsweise sparen sich alle Mitarbeiter im Unternehmen Zeit bei der Reisekostenerstattung und erhalten zudem ihre Ausgaben schneller zurück.
  2. Optimismus und Gemeinschaftsgefühl kultivieren: Erste Erfolgsgeschichten motivieren und überzeugen weitere Mitarbeiter. Auch das Starten mit einer Pilotgruppe kann sich als hilfreich erweisen. Diese bildet die Grundlage für positive Ergebnisse und Best Practices. Besonders engagierte Mitarbeiter können als Botschafter eingesetzt werden.

3. Klare Ziele setzen, verfolgen und kommunizieren: Gute Ziele sind SMART und transparent. Damit haben die Mitarbeiter jederzeit einen Einblick in die Fortschritte und nächsten Aktionen. Auch ist es essentiell, die Ziele an die verschiedenen Phasen anzupassen. Befindet sich ein Großteil der Belegschaft noch in der Panikphase, benötigen sie zusätzliche Informationen zum neuen Tool. In den darauffolgenden Phasen sind das Teilen positiver Ergebnisse und Kommunikation zielführend.

Langfristige Veränderung dank Positiver Psychologie

Veränderungen im Unternehmen sind oft mühsam umzusetzen und nicht von Dauer. Dazu zählt auch die Einführung eines neuen Tools im Unternehmen. Die Strategien der positiven Psychologie helfen dabei, Veränderungen langfristig und erfolgreich umzusetzen. Manager sollten sich stets bewusst darüber sein, wie Mitarbeiter auf die Umstellung reagieren und wie sie diese am besten überzeugen können. Denn glückliche Mitarbeiter bieten zahlreiche Vorteile, unter anderem einen höheren Umsatz.

Haben Sie das Rydoo Take Off Event über das Finanzwesen der Zukunft verpasst?

Das komplette Event gibt es online zum Nachschauen:

Rydoo it

Suchen Sie nach einem personalisierten Ansatz, um zu verstehen, wie Sie Veränderungen langfristig und erfolgreich umsetzten können? Buchen Sie eine Demo mit einem unserer Spezialisten.

Girl subscribing to Rydoo's newsletter - Illustration

Für unseren Newsletter anmelden

900K+ professionals across 60 countries are using Rydoo.