implementation

Summer Lovin’ – Die beste Zeit für neue SaaS-Tools

Jeder Projektmanager weiß, dass die meisten Projekte zur SaaS-Implementierung (und Fitnessmitgliedschaften) entweder im Januar oder im September beginnen.

Januar, weil es etwas Symbolisches hat, das neue Jahr mit einem neuen Projekt und mit guten Vorsätzen zu beginnen. Nach den Feiertagen ist jeder wieder frisch und ausgeruht bei der Arbeit. Es ist einfach ein guter Zeitpunkt für Neues.

September, weil jeder weiß, dass die Durchführung eines Projekts im Sommer mit einigen zusätzlichen Schwierigkeiten verbunden ist. Nicht zuletzt, weil die meisten Mitarbeiter in dieser Zeit im Urlaub sind.

Doch ist das wirklich schon alles?

Wir sind davon überzeugt, dass gerade der Sommer die richtige Zeit sein kann, um eine neue Anwendung zum Spesenmanagement zu implementieren. Warum? Wir haben die Gründe einmal zusammengefasst.

Sommer bedeutet weniger Stress

In einem gesunden Unternehmen sind die Arbeitstage das ganze Jahr über ausgefüllt. Mitunter kann es zu einer wirklichen Herausforderung werden, eine Verschnaufpause einzulegen. Doch nicht so im Sommer.

In vielen Unternehmen gilt der Sommer als eine Zeit der Entschleunigung. Wichtige Sales-Initiativen laufen vorerst nicht an, weil man davon ausgeht, dass die Kunden auf Reisen sind. Große Projekte werden nicht gestartet und oft ist das Management-Team an einem karibischen Strand oder beim Klettern im Himalaja.

Dies bedeutet, dass die Arbeitsprozesse im Allgemeinen weniger hektisch und die täglichen Aufgaben überschaubarer sind. Das bedeutet für Sie, mehr Zeit, um an neuen SaaS-Implementierungen zu arbeiten.

Mehr Vitamin D im Körper

Nun ja, eigentlich liegt es nicht unbedingt am Vitamin D. Aber ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass wir alle deutlich mehr Energie haben, wenn auch die Tage länger sind?

Jeder hat etwas mehr Schwung, die Aufgaben scheinen zügiger von der Hand zu gehen und die KollegInnen sind im Allgemeinen engagierter und enthusiastischer.

Vergleicht man die Stimmung mit einem grauen, nassen Dienstag im Februar, wird klar, worauf wir in diesem Abschnitt hinauswollen.

Tatsächlich gibt es überzeugende Belege dafür, dass wir in den Frühlings- und Sommermonaten sogar intelligenter sind. Denn akademische Studien zeigen, dass Schüler und Studenten bei der Bearbeitung ihrer Aufgaben bessere Noten erzielen, wenn die Tage heller sind.

Nutzen Sie den Enthusiasmus und die Brainpower und bringen Sie das Projekt zur Einführung neuer Tech-Tools gerade jetzt auf den Weg.

Was hindert Finanzchefs an der Digitalisierung?

Die Tage sind länger

Es scheint in der menschlichen Natur zu liegen, sich zu Hause zurückzuziehen, wenn die Nächte länger und die Tage dunkler sind.

Denn mal ehrlich, wer will schon im Büro sitzen während der Regen gegen die Fensterscheiben prasselt. Zu Hause ist es an so einem Tag deutlich gemütlicher.

Der Schritt, eine neue SaaS-Implementierung umzusetzen, wenn es draußen kalt und nass ist, könnte sich also als eine größere Herausforderung erweisen als zunächst angenommen.

Nutzen Sie stattdessen die sonnigen (und längeren) Tage, um mit dem Projekt wirklich voranzukommen.

Sie werden feststellen, dass Ihre MitarbeiterInnen im Sommer tendenziell länger arbeiten, was bedeutet, dass Ihr Projekt wahrscheinlich viel schneller abgeschlossen werden kann.

Darüber hinaus können Sie draußen bei schönem Wetter Ihre neue SaaS-Implementierung testen und Ihre neuen Tech-Tools nutzen, während Sie am Strand liegen oder in Ihrem Garten sitzen. Eigentlich überall dort, wo es eine gute Internetverbindung gibt.

Sommer bedeutet Urlaubszeit

Dies ist der eigentliche Grund, warum Manager im Sommer nicht gerne neue Projekte beginnen. Unserer Erfahrung nach kann dies für sie jedoch auch zu einem großen Vorteil werden.

Wie wir bereits erwähnt haben, werden in der Urlaubszeit in den meisten Unternehmen die Arbeitsabläufe heruntergefahren. Das bedeutet, dass der Arbeitsalltag in der Regel ruhiger ist und die Mitarbeiter entspannter sind.

Dadurch kann sich Ihr Projektteam mit der Implementierung neuer Anwendungen befassen, ohne dass es zu vielen Unterbrechungen kommt und weitere Ressourcen beansprucht werden.

Wenn im Herbst alle MitarbeiterInnen wieder zurück sind, haben Sie ein vollständig konfiguriertes System, mit dem sie direkt Tests zur User Acceptance durchführen können.

Ein weiterer entscheidender Aspekt ist, dass heutzutage nicht zwangsläufig alle Angestellten zur gleichen Zeit in den Urlaub fahren.

In Großbritannien beispielsweise war es früher üblich, in den Sommerferien ganze Städte für zwei Wochen am Stück gewissermaßen in den Urlaub zu schicken (Leicester in den ersten beiden Juliwochen zum Beispiel). Doch das ist heute nicht mehr der Fall. Denn wer nicht mehr an die Schulferien gebunden ist, verreist eher außerhalb dieser “Stoßzeiten”, dann nämlich, wenn es billiger und weniger voll ist.

Auch in Italien werden sie weit weniger Unternehmen antreffen, die mit einem Schild in der Tür darauf hinweisen, dass sie “Chiuso per Ferie” – wegen Urlaub geschlossen – sind.

Die Annahme, dass es praktisch unmöglich sei, ein solches Projekt in den Sommerferien zu realisieren, gilt als überholt.

Es sind weitere Ressourcen verfügbar

Haben Sie schon einmal versucht, die IT-Abteilung dazu zu bringen, für Sie im Januar oder September ein Projekt umzusetzen?

Erfahrungsgemäß sollte sich das als äußerst kompliziert herausstellen, da die IT MitarbeiterInnen oft an den Projekten arbeiten, die genau zu dieser Zeit ins Rollen gekommen sind – zusätzlich zu den noch offenen Projektarbeiten.

Wir empfehlen daher, IT-Ressourcen für die SaaS-Implementierung dann einzuplanen, wenn deren Zeit weniger beansprucht wird und nicht alle anderen Abteilungen ebenfalls neue Projekte beginnen.

Software Supplier haben vermutlich mehr Zeit

Betrachten Sie das Ganze einmal aus dieser Perspektive: Wenn Ihr Unternehmen im September mit neuen SaaS-Implementierungsprojekten beginnt, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass andere Unternehmen ebenfalls so verfahren.

Aber das bedeutet, dass Ihre Partner für die Implementierung neuer Anwendungen vermutlich ebenfalls unglaublich viel zu tun haben werden, gerade dann, wenn Sie diese am meisten brauchen.

Gehören Sie zu den Ersten, die die Flaute im Sommer ausnutzen, um Implementierungen vorzunehmen.

Sie werden feststellen, dass Ihnen im Sommer mehr Mitarbeiter und, dank der ruhigeren Sommerzeit, superschnelle Kundensupports für ihr SaaS-Projekt zur Seite stehen werden.

Rydoos 1 Millionen Nutzer Reise!

SaaS-Implementierung im Sommer? Gute Idee!

Unserer Erfahrung nach gibt es wirklich keinen triftigen Grund (mehr), eine SaaS-Implementierung nicht im Sommer durchführen zu wollen.

Wir stellen oft fest, dass in der Praxis die Arbeitsprozesse im Sommer viel reibungsloser ablaufen und die MitarbeiterInnen deutlich produktiver sind.

Vicky Boeckx, VP of Customer Success, sagt dazu: “Auch wenn viele Menschen eine wohlverdiente Auszeit genießen, sehen wir, dass Kunden diese zusätzliche Zeit im Sommer nutzen, um sich auf einen reibungslosen und erfolgreichen Go-Live am 1. September vorzubereiten.”

Unser Tipp: Warten Sie nicht zu lange!

Nutzen Sie die längeren Tage und bringen Sie Ihre neuen SaaS-Anwendungen jetzt zum Laufen!

Revolutioniertes Spesenmanagement in diesem Sommer

Rydoo ist eine der cleversten und einfachsten Möglichkeiten, die Spesen in Ihrem Unternehmen zu verwalten.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und lassen Sie sich von uns zeigen, wie Sie mit Rydoo Ihr Spesenmanagement revolutionieren können.

Originally published , modified

Girl subscribing to Rydoo's newsletter - Illustration

Für unseren Newsletter anmelden

1 Million Berufstätige in über 60 Ländern nutzen Rydoo.